Gemeinschaftsfindung, Winteranfang und andere Baustellen

Michael Hartl
Von Michael Hartl
10. Dezember 2012

Verschiedenes hat uns derzeit ein wenig mehr im Griff, so dass neben all dem und unserem Alltag wenig Zeit bleibt, für den Blog. Das tut uns leid – wir denken aber, dass sich das auch wieder ändern wird. Das Leben ist halt (noch?) nicht Selbstversorgung allein. Heute möchte ich Euch daher einfach einen kleinen Überblick geben, was uns denn so alles beschäftigt…

Gemeinschaftsfindung

Unser derzeit wohl wichtigstes Herzprojekt ist die Gemeinschaftsfindung, die wir mit Lisas Aufruf vor einigen Wochen gestartet haben. Über 120 Menschen haben sich daraufhin bei uns gemeldet. Oft mit Partner*innen und Kindern, so dass wir von weit mehr als 200 Personen ausgehen können. Diese hatten ja den Kurzfragebogen ausgefüllt, den wir im Aufruf hatten.

Diese haben wir alle gelesen und uns dann auf unser Gefühl verlassen, wen wir uns in unserem direkten Lebensumfeld dauerhaft vorstellen können. Als Familie – als Lebensgemeinschaft – als Mitbewohner*innen. Uns gehts ja im Moment nicht um den Aufbau einer Nachbar*innenschaft oder eines Hof-Netzwerks – das kann gerne der nächste Schritt sein. Und für ein so enges und solidarisches Zusammenleben wie wir es uns erträumen und es mit lieben Menschen gemeinsam aufbauen werden, muss es sehr stimmig sein.

In einem nächsten Schritt haben die Menschen, die für uns in eine engere Auswahl kamen, Texte über sich selbst und ihre Ideen und Ideale verfasst. Diese haben wir dann alle ausgetauscht, gelesen und diskutieren nun die ein oder anderen Punkte daraus. Langsam zeichnet sich eine Kerngruppe ab und so wird es vielleicht bald ein erstes Treffen geben.

Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Winteranfang

Das Südburgenland im Winter

Wie überall in Mitteleuropa ist auch bei uns der Winter angebrochen. Nun heißt es, noch so lange vom Asia-Salat und vom Kohl zu ernten, wie er uns beschenkt. Nebenbei beginnt nun die Zeit der Holz-Arbeit, damit wir weder diesen noch nächsten Winter frieren müssen.

Und als es richtig kalt wurde, hat sich auch spürbar gezeigt, wo das Haus noch nicht gut genug isoliert ist, welcher Türspalt die kalte Luft hereinlässt und so weiter. Hier haben wir dann zügig entgegengearbeitet.

Weitere Baustellen

Ansonsten haben wir Einladungen zu zwei Adventmärkten bekommen, für die wir einiges unserer eigenen Ernte und unserer Produkte vorbereitet, abgefüllt, etikettiert und verpackt haben. Tees, Öle, Sirup und Tinkturen dürfen so bald anderen Menschen helfen und Freude bereiten.

Im Internet gibt es neben dem Blog selbst nun ein weiteres Projekt, an dem wir uns beteiligen. Wir versuchen mit anderen Interessierten und Aktiven ein Selbstversorgungs-Wiki aufzubauen, damit es Anleitungen, Pläne, Ideen und Umsetzungshilfen für ein Selbstversorgungsleben gibt. Blogs zum Thema und Diskussionsmöglichkeiten gibt es verschiedenste. Aber eine möglichst objektive Wissenssammlung unserer Kenntnis nach bisher nicht. Alle, die daran mitwirken möchten, laden wir herzlich ein!

Zum Wiki…

Bitte teile diesen Artikel, wenn er Dir gefallen hat!
Dieser Artikel ist mehr als ein Jahr alt. Es muss daher nicht sein, dass wir jedes einzelne Wort immer noch so schreiben würden wie damals. Wenn Fragen sind, kommentiere einfach zum Artikel, dann antworten wir Dir gerne.

7 Gedanken über “Gemeinschaftsfindung, Winteranfang und andere Baustellen

  1. michael

    hab heute gehört von einem erfahrenen "Community-Gründer", man solle doch erst Distanziert als "Nachbarn" anfangen und sich dann schrittweise zu nähern. Erspart einem einiges an Frustration und Schmerz… naja.

  2. Gabriele Helena Espr

    Hallo,

    eben erst gefunden bin ich kurz am Einlesen und freue mich sehr über eure von Herzen kommende Aktion. Ich bleibe dran, um zu berichten. Melde mich am WE bei mehr Zeit. Sehr verbundene Grüße von Helena aus Berlin

Schreib uns Deine Meinung!

Wir freuen uns darüber, dass du zum Thema beitragen willst.

Mit dem Absenden dieses Kommentars akzeptierst du die Kommentar-Richtlinien.

Abonniere unseren Artikel-Newsletter!

Schreib dich jetzt in unseren kostenlosen Artikel-Newsletter ein und du bekommst wie 8.900 andere Leser*innen einmal die Woche einen Überblick über unsere neuesten Artikel: