Gemeinsam arbeiten, gemeinsam lernen

Michael Hartl
Von Michael Hartl
10. Mai 2012

Wir laden alle Interessierten ein, uns in den nächsten Wochen zu besuchen, gemeinsam zu arbeiten und voneinander und miteinander zu lernen.

Um es einfach zu gestalten, haben wir zwei Wochenenden rausgesucht, und diesen Themen gegeben. Einmal wird es traditionelle Arbeit geben: Ein alter Stampflehmboden wird komplett saniert, so dass er danach wieder ohne Risse und Löcher ist, eben und hart. Das andere Wochenende wird ein großes RambaZamba – und soll der Abschluss von fast drei Monaten Sanierungsarbeiten werden!

19. und 20. Mai: Erst stampfen, dann mampfen

Ein Wochenende, an dem wir den Stampflehmboden im Kellerraum des Weinstöckls hier neu machen wollen. Wir werden alles vorbereiten – beim Stampfen des Lehms zu einem möglichst ebenen, festen Boden können wir aber gerne viele Helfer*innen brauchen!

Dann können wir uns durchwechseln, denn stundenlanges stampfen hält doch sonst niemand aus! Und zur Kräftigung gibts viele gute vegane Speisen zu essen, damit uns hier keine*r umfällt.

Wer hier ist, kann sich dann natürlich in den stampf-freien Zeiten mit uns das Gelände hier ansehen, erfahren, was wir hier genau planen und die Umgebung ein wenig kennenlernen.

Fragen und Anmeldung unten in den Kommentaren, über das Kontaktformular oder das zugehörige Facebook-Event.

2. und 3. Juni: „Viele Hände – schnelles Ende“ – Arbeitstage

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, bis Ende Mai mit dem Sanieren des Hauses so weit fertig zu sein, dass wir uns dann voll und ganz auf den Garten und unsere Side-Projects wie Insektenhotels, Lehrpfade, etc. konzentrieren können.

Da wir uns in den letzten Wochen seit wir hier sind sehr stark auf das Haus und dessen Sanierung konzentriert haben, liegt hier einiges an Arbeit, die wir bisher nie beginnen konnten. Darum wäre es toll, wenn zum Ende des Sanierungs-Zeitraumes viele Hände gemeinsam für ein schnelles Ende des Sanierens samt dem Aufräumen rings herum zusammenarbeiten würden!

An dem Wochenende 2. und 3. Juni ist so einiges möglich – je nach dem, wie viele Leute wir sind – und auf was ihr Lust habt. Zum Beispiel:

  • Laub vom letzten Jahr von manchen Stellen entfernen
  • Holz, das wir geschenkt bekommen haben, aus dem angrenzenden Wald holen und klein machen
  • Mit Sense und Mulchmäher Wege durch die mittlerweile hohe Wiese anlegen
  • evtl. Hochbeetbau
  • evtl. Anlage eines einfachen Mandalabeetes
  • Zerkleinerung von Astschnitt
  • Mulchen von Beeten

Fragen und Anmeldung unten in den Kommentaren, über das Kontaktformular oder das zugehörige Facebook-Event.

Unterkunft und Drumherum

Zwecks Unterkunft müsstet ihr bitte Zelte mitbringen. Einige wenige Leute können sicher in der Stube schlafen. Wer früher anreisen möchte oder länger bleiben will, einfach melden.

Ein gemeinsamer Ausflug in das historische, unter Denkmalschutz stehende Kellerviertel mit den strohgedeckten, überirdischen Weinkellern hier im Ort wird natürlich auch Teil jedes Wochenendes sein!

Mehr Infos zu Heiligenbrunn und dem Kellerviertel: http://www.weinidylle.at/weinidylle/gemeinden/heiligenbrunn/

Bitte teile diesen Artikel, wenn er Dir gefallen hat!
Dieser Artikel ist mehr als ein Jahr alt. Es muss daher nicht sein, dass wir jedes einzelne Wort immer noch so schreiben würden wie damals. Wenn Fragen sind, kommentiere einfach zum Artikel, dann antworten wir Dir gerne.

3 Gedanken über “Gemeinsam arbeiten, gemeinsam lernen

  1. Kerstin

    Es bereitet mir immer wieder Freude, eure Beiträge zu lesen. Ihr fördert die Gemeinsamkeit, das Miteinanderteilen und Miteinanderwachsen auf sehr motivierende Art und Weise, dass ich mich am liebsten auf den Weg machen möchte, Euch zu besuchen. Und der Tag wird kommen, das verspreche ich :-)

    Und die Idee mit dem "Insektenhotel", die verdient einen Oskar!

    Herzliche Grüße aus Bedburg (Erft) in NRW sendet euch

    Kerstin vom Team Verlag 3.0

Schreib uns Deine Meinung!

Wir freuen uns darüber, dass du zum Thema beitragen willst.

Mit dem Absenden dieses Kommentars akzeptierst du die Kommentar-Richtlinien.

Abonniere unseren Artikel-Newsletter!

Schreib dich jetzt in unseren kostenlosen Artikel-Newsletter ein und du bekommst wie 8.900 andere Leser*innen einmal die Woche einen Überblick über unsere neuesten Artikel: