Digitale Vernetzung und Zusammenarbeit

Michael Hartl
Von Michael Hartl
9. Mai 2014

Unser Ziel ist ja, eine Gemeinschaft aufzubauen. Eine Gemeinschaft, die sich so weit wie möglich selbst mit Lebensmitteln und Bildung versorgt, die selbst ökologisch saniert und baut und die in ihrer Region dazu beitragen will, dass wieder vermehrt Nachbarschaftshilfe gelebt wird oder sogar eine Region der Selbstversorgung und des Zusammenhalts entsteht.

Etwas, was auf dem langen Weg dort hin immer wieder gut war und gut sein wird, ist eine kluge Nutzung des Internets.

Das Internet ermöglicht unter anderem, dass interessierte Menschen, die ganz ähnliches vorhaben sich vernetzen und austauschen. Oder auch, dass Menschen, die es zwar selbst nicht in der Art leben, aber es eben unterstützen wollen, ihr Wissen teilen, dass uns zum Beispiel fehlt. Für solch einen Austausch Interessierter und Unterstützer*innen haben wir über die letzten Jahre verschiedene Plattformen geschaffen. Über diese ist auch ein Kennenlernen Gleichgesinnter möglich.

Gemeinsam Wissen sammeln und aufbereiten

Was nahezu jede*r Internetnutzer*in kennt, ist Wikipedia. Das Online-Lexikon. Die Software, mit der diese Seite betrieben wird, ist frei verfügbar und darf für eigene Wikis verwendet werden. Ein Wiki ist eine Website, auf der jede*r die Inhalte ändern kann und darf. Dadurch wird ein Artikel, der anfangs aus wenigen Zeilen besteht im Laufe der Zeit immer besser. Es werden weitere Punkte ergänzt, Rechtschreib- oder Grammatikfehler behoben, wieder wer anderes macht die Formatierung des Textes schön und fügt Zwischenüberschriften ein und eine weitere Person lädt ein Bild dazu hoch. Und plötzlich ist ein schöner Artikel entstanden, ohne dass eine Person alleine sehr viel machen müsste. So geschehen zum Beispiel beim Artikel über Marmelade auf dem Selbstversorgungs-Wiki.

Screenshot eines Artikels über Marmelade im Selbstversorgungs-Wiki

 

Das Selbstversorgungs-Wiki ist eine gemeinsame Wissenssammlung, die wir mal gestartet hatten und bei der wir bis heute hoffen, dass sie als gemeinsames Werkzeug vieler Interessierter angenommen wird. Immer wieder haben sich Menschen aktiv eingebracht. Lange dabei geblieben ist bisher niemand. Eines der von uns initiierten Projekte, das ich zwar nach wie vor für total wertvoll halte, wenn es denn genutzt würde, das aber recht brach liegt derzeit.

-> Zum Selbstversorgungs-Wiki

Die Vernetzungsplattform

Ganz anders sieht es bei der Plattform Netzwerk Selbstversorgung aus. Knappe 400 Mitglieder tauschen sich hier zu verschiedensten Themen aus. Was bietet diese Vernetzungsplattform?

  • Das am meisten genutzte Tool ist das Forum. Zu verschiedenen Bereichen kann jede*r die oder der möchte ein Thema eröffnen und alle gemeinsam können es dann diskutieren.
  • Es gibt einen Veranstaltungsbereich, der im Moment zwar leer ist, aber im Grunde zur Ausschreibung von passenden Kursen, Tag der offenen Türe, etc. genutzt werden kann.
  • Spannend finde ich auch die bisher noch nicht so viel genutzte Funktion der Gruppen. Hier können sich Menschen gezielt zu einem Thema zusammenfinden und sich darüber im kleineren Rahmen austauschen. Die Gruppen haben eigene Foren und Bilder.
  • Es können Fotos, Videos und Dateien hochgeladen und mit allen geteilt werden.

-> Zum Netzwerk Selbstversorgung

Diskussionen und weitere wertvolle Beiträge

Sowohl auf unserer Facebook-Seite als auch in den Kommentaren hier auf dem Blog finden sich sehr häufig tolle Anregungen und Ideen. Von uns durch Artikel angestoßene Themen werden dort weitergeführt, andere Ansichten dazu gegeben und Links auf vertiefende Inhalte dazu geteilt. So wird das Thema des jeweiligen Artikels ausführlich diskutiert und ergänzt. Dadurch kann eine umfassende Meinungsbildung stattfinden und auch wir lernen ständig dazu. Seit der Blog existiert haben wir auf diesem Wege bis heute 11.000 Kommentare erhalten. Danke allen Kommentierenden dafür!

Wenn du zukünftig gerne mitdiskutieren möchtest, kannst du einfach direkt unterhalb dieses Artikels loslegen! ;)

 

Bitte teile diesen Artikel, wenn er Dir gefallen hat!
Dieser Artikel ist mehr als ein Jahr alt. Es muss daher nicht sein, dass wir jedes einzelne Wort immer noch so schreiben würden wie damals. Wenn Fragen sind, kommentiere einfach zum Artikel, dann antworten wir Dir gerne.

3 Gedanken über “Digitale Vernetzung und Zusammenarbeit

  1. Marie

    Hallo ihr beiden,

    ja, zwischendurch hatte ich auch immer mal wieder an das Selbstversorgungs-Wiki gedacht. Nach wie vor eine klasse Idee! Leider passiert im Moment so viel, dass ich es schwer genug finde, unseren eigenen Blog nicht verlottern zu lassen. Ich tröste mich immer damit, dass das analoge Leben ja auch ein schönes ist, aber eigentlich bin ich schon ganz gern online :) Hoffentlich wird’s bald besser.
    Liebe Grüße!
    Marie

  2. Susanne

    Ich verfolge eure Seite jetzt schon eine ganze Weile und finde es toll, welche Möglichkeiten ihr schafft, um Menschen zu vernetzen, die im Einklang mit der Natur leben und sich nach Möglichkeit selbst versorgen möchten.
    Den Selbstversorgungs-Wiki kannte ich bisher noch nicht. Die Idee gefällt mir sehr gut.
    Ich habe gerade begonnen, ein Online-Netzwerk für Kräuterkundige zu schaffen. Unsere kleine Gemeinschaft ist noch mitten in der Aufbauphase. Ziel des Blogs ist es, vielseitige Informationen rund um Wild- und Heilkräuter zusammenzutragen und an Interessierte weiterzugeben.
    Michael, an dieser Stelle vielen lieben Dank noch einmal für deinen Tipp mit der Landkarte von Maps Marker, auf der alle Kräuterkundigen, die beim Kräuterzirkel mitmachen, markiert und vorgestellt werden können.
    Vielleicht besucht ihr mich ja einmal auf http://kraeuterzirkel.at/. Würde mich sehr freuen!
    Liebe Grüße,
    Susanne

Schreib uns Deine Meinung!

Wir freuen uns darüber, dass du zum Thema beitragen willst.

Mit dem Absenden dieses Kommentars akzeptierst du die Kommentar-Richtlinien.

Abonniere unseren Artikel-Newsletter!

Schreib dich jetzt in unseren kostenlosen Artikel-Newsletter ein und du bekommst wie 8.900 andere Leser*innen einmal die Woche einen Überblick über unsere neuesten Artikel: